Retten-Löschen-Bergen-Schützen
Person hinter verschlossener Tür
07.12.2005 Einsatznummer: 77-2005 Datum: 07.12.2005 Tag: Mittwoch Beginn: 08.21 Uhr Ende: 09.00 Uhr Ort: Haren, Ostereschweg Einsatzstichwort Person hinter verschlossener Tür

Über eine Notrufzentrale wurde ein Notruf an unsere Leitstelle gegeben, nachdem sich eine hilflose Person in einem Haus befinden solle. Auf der Fahrt zum Einsatz- ort, kam über Funk die Meldung das es sich um einen Fehlalarm handelt, daraufhin kehrten wir zum Feuerwehr- haus zurück.

 

Taucheinsatz
04.12.2005 Einsatznummer: 76-2005 Datum: 04.12.2005 Tag: Sonntag Beginn: 12.30 Uhr Ende: 16.00 Uhr Ort: Meppen Einsatzstichwort Taucheinsatz

siehe Bericht unter "Aktuelles"

 

Lkw Brand
03.12.2005 Einsatznummer: 75-2005

Ein Lkw hatte während der Fahrt auf der A 31 Feuer ge- fangen. Das Feuer wurde mit einem Schaumrohr gelöscht. Das Führerhaus wurde völlig zerstört.

Feuerwehrleute vor Ort: 20 Feuerwehrleute Einsatzdauer 1 Stunden

 

Trafobrand
03.12.2005 Einsatznummer: 74-2005

Ort: Haren, Burggraben

Anwohner bemerkten Rauch der aus einem Trafokasten kam und alamierten die Feuerwehr. Nachdem wir einge- troffen waren, verständigten wir den zuständigen Strom- versorger und übergaben die Einsatzstelle.

Feuerwehrleute vor Ort: 9 Feuerwehrleute Einsatzdauer 0,75 Stunden

 

Verkehrunfall, Eingeklemmte Person, Pkw brennt
03.12.2005 Einsatznummer: 73-2005

Tag: Samstag Beginn: 01.18 Uhr Ende: 02.30 Uhr Ort: Haren, Landegger Straße

Nach unserem Eintreffen an der Einsatzstelle, stellten wir fest, das die Person bereits von Passanten befreit und dem Rettungsdienst übergeben worden war. Wir sicherten die Unfallstelle, löschten das Feuer und leuchteten die Einsatzstelle aus. Weil die verunfallte Person angab nicht allein im Fahrzeug gesessen zu haben, wurde die nähere Umgebung abgesucht, jedoch erfolglos.

Feuerwehrleute vor Ort: 17 Feuerwehrleute Einsatzdauer 1 Stunden

 

Tauchereinsatz Yachthafen Blaue Donau
04.11.2005
Einsatznummer: 72-2005
Alarmierung am Freitag den 04.11. um 14.46 Uhr
Ort: Haren, Raken
Wir war ein Pkw in die "Blaue Donau" gerollt. Nachdem ein Taucher ein Drahtseil angeschlagen hatte, konnte der Pkw, ein neuer VW Sharan, mithilfe der Seilwinde vom Rüstwagen geborgen werden.
Bilder zu diesem Einsatz unter "Bilder/ Tauchergruppe"

 

Einsatzdauer: 1,25 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 15
Fahrzeuge: RW1, GW, TLF16, ELW

 

Gefahrengut Bereitschaftsübung
29.10.2005
Einsatznummer: 71-2005
Alarmierung am Samstag den 29.10 um 08.00 Uhr
Ort: Geeste, Speicherbecken
Bericht eventuell bei FF Osterbrock
Einsatzdauer: 4,5 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 8
Fahrzeuge: LF 16

 

Tierrettung # 2
27.10.2005
Einsatznummer: 70-2005
Alarmierung am Donnerstag den 27.10.2005 um 16.18 Uhr
Haren, Schloßallee
Wieder wurden wir zu einer Tierrettung gerufen. Auch hier saß eine Katze in einem Abflußrohr fest. Auch diese Katze konnte nach kurzer Zeit befreit werden, ob es sich um das gleiche Tier handelte, ist nicht bekannt.
Einsatzdauer: 1 Stunde
Feuerwehrleute vor Ort: 6
Fahrzeuge: RW 1, ELW

 

Tierrettung # 1
20.10.2005
Einsatznummer: 69-2005
Alarmierung am Donnerstag den 20.10.2005 um 15.11 Uhr
Ort: Haren, Dankern
Wir wurden zu einer Tierrettung gerufen. Eine Katze saß in einem Abflußrohr fest, konnte aber nach kurzer Zeit befreit werden.
Einsatzdauer: 1 Stunde
Feuerwehrleute vor Ort: 6
Fahrzeuge: RW1, ELW

 

Verkehrunfall
18.10.2005
Einsatznummer: 68-2005
Alarmierung am Dienstag den 18.10. um 06.22 Uhr
Ort: Haren, Wesuweer Straße
Ausgebrochene Pferde hatten einen Verkehrunfall verursacht. Bei dem Unfall wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt, ein Pferd wurde getötet. Die Unfallstelle wurde von uns gesichert, ausgeleuchtet und gereinigt.
Einsatzdauer: 3 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 6
Fahrzeuge: RW1, TLF 16

 

Wohnungsbrand
03.10.2005
Einsatznummer: 67-2005
Alarmierung am Montag den 03.10. um 21.02 Uhr
Ort: Haren, Fontanestraße
Die Meldung die bei uns einging, lautete: Wohnungsbrand. Das Feuer konnte während unserer Anfahrt von den Eigentümern gelöscht werden. Nach einer Kontrolle konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.
Einsatzdauer: 1 Stunde
Feuerwehrleute vor Ort: 15
Fahrzeuge: TLF16, TLF 8, DL 23/12

 

Oelspur
30.09.2005
Einsatznummer: 65-2005 und 66-2005
Alarmierung am Freitag 30.09.2005 um 19.28 Uhr
Ort: Haren: Landegger Straße
Eine Oelspur mußte im Bereich Landegger Straße/Industriestraße beseitigt werden. Nach unserer Rückkehr beim Geräthaus, wurden wir von der Polizei wieder angefordert die noch eine zweite Oelspur ausgemacht hatten. Insgesamt wurden 8 Sack Ölbindemittel aufgebracht.
Gesamteinsatzdauer: 1,5 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 12
Fahrzeuge: RW 1, LF 16

 

Bereitschaftsübung
17.09.2005
Einsatznummer: 64-2005
Alarmierung am Samstag um 11.00 Uhr
Ort: Ahmsen
Bereitschaftsübung
Einsatzdauer: 7 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 11
Fahrzeuge TLF 16, ELW

 

Kellerbrand
13.09.2005
Einsatznummer: 63-2005
Alarmierung am Dienstag um 11.35 Uhr
Ort: Haren-Tinnen, Alter Schulweg
Zu einem Kellerbrand wurden wir am Dienstag den 13.09. gerufen. Nach Eintreffen und Kontrolle konnte kein Brandherd ausgemacht werden.
Fahrzeuge:
Einsatzdauer: 1 Stunde
Feuerwehrleute vor Ort: 16
Fahrzeuge TLF 16, LF16, ELW

 

Gebäudebrand
09.09.2005
Einsatznummer: 62-2005
Alarmierung am Freitag um 15.13 Uhr
Ort: Haren-Wesuwe, Düner Weg
Wir wurden zu einem Gebäudebrand in Wesuwe gerufen. Bei unserem Eintreffen schlugen die Flammen bereits aus dem Dach sowie aus mehreren Fenster. Mit massiven Wassereinsatz aus 1 Wenderohr der Drehleiter sowie 5 C-Rohren konnten wir das Feuer löschen. Personen kamen nicht zu Schaden, es entstand aber hoher Sachschaden.
Einsatzdauer: 3,75 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 26
Fahrzeuge TLF 16, TLF8, LF16, DL 23/12, ELW

 

BMA Fehlalarm
06.09.2005
Einsatznummer: 61-2005
Alarmierung am Dienstag um 14.13 Uhr
Ort: Haren-Hüntel, Im Industriepark
Eine Brandmeldeanlage in einem Industriegebiet in Hüntel hatte einen Alarm ausgelöst. Nach unserem Eintreffen stellte sich das als Fehlalarm heraus.
Einsatzdauer: 0,75 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 6
Fahrzeuge TLF 16

 

Sturmschaden Beseitigung
03.09.2005
Einsatznummer: 60-2005
Alarmierung am Samstag um 15.00 Uhr
Ort: Haren-Erika
Mehrere gebrochene Äste mußten beim Vereinsheim der Reservistenkameradschaft in Erika mithilfe Drehleiter beseitigt werden.
Einsatzdauer: 1,5 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 6
Fahrzeuge DL 23/12

 

Wasser im Keller
19.08.2005
Einsatznummer: 59-2005
Alarmierung am Freitag um 17.10 Uhr
Ort: Haren-Emmeln, Margeritenstraße
Wasser lenzen in Emmeln, lautete der Einsatzbefehl. Nach unserem Eintreffen stellten wir fest, das es sich nur um eine geringe Menge Wasser handelte und wir unsere Pumpen nicht einsetzen konnten. Unverrichteter Dinge verließen wir die Einsatzstelle.
Einsatzdauer: 0,5 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 3
Fahrzeuge RW

 

Übung in Dankern
13.08.2005
Einsatznummer: 58-2005
Alarmierung am Samstag um 15.17 Uhr
Ort: Haren-Dankern, Schloß Dankern
Sollte noch jemand einen Bericht zu der Übung haben, dann bitte viaDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an mich.
Einsatzdauer: 1,75 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 29
Fahrzeuge TLF16, TLF8, LF16, DL 23/12, ELW 1, MTW

 

BMA Fehlalarm
11.08.2005
Einsatznummer: 57-2005
Alarmierung am Donnerstag um 10.59 Uhr
Ort: Haren, Boschstraße
Die Brandmeldeanlage einer Firma in der Boschstraße hatte einen Alarm ausgelöst. Nach kurzer Kontrolle konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.
Einsatzdauer: 1 Stunde
Feuerwehrleute vor Ort: 8
Fahrzeuge TLF 8, TLF 16

 

Ölspur
06.08.2005
Einsatznummer: 56-2005
Alarmierung am Samstag um 18.00 Uhr
Ort: Haren, Bereich Altharen
Eine Ölspur von nicht unerheblicher Länge beschäftigte uns am Samstagabend. 12 Sack Oelbindemittel wurden verbraucht. Der Täter konnte nicht ermittelt werden.
Einsatzdauer: 2 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 11
Fahrzeuge RW1, LF 16

 

Sturmschäden in Rütenbrock
03.08.2005
Einsatznummer: 55-2005
Alarmierung am Mittwoch um 16.40 Uhr
Ort: Haren-Rütenbrock, Hauptstraße
Während eines Gewitters im Bereich Rütenbrock, war ein Blitz in einem Baum eingeschlagen. Wir wurden zur Unterstützung der FF Rütenbrock alarmiert. Mithilfe der Drehleiter wurden mehrere Äste abgesägt und so der gesamte Baum entlastet.

Zitat FF Rütenbrock: "Am 3. August 2005 um ca. 16.00 Uhr durchzog ein Gewitter mit starken Regengüssen Rütenbrock. Einer von vielen Blitzen schlug in einer hohen Eiche ein und beschädigte diese vollständig. Um 16.30 Uhr erhielt die Ortsfeuerwehr Rütenbrock den Einsatz zwecks Stabilisierung der Eiche. Die Einfahrt von der Rütenbrocker Hauptstraße in die Mühlenstraße wurde von der Polizei bzw. Feuerwehr gesperrt, da der Baum auseinanderzubrechen drohte.
Die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Haren wurde angefordert. Die gefährlich überhängenden Äste wurden entfernt.
Der Einsatz war um 19.30 Uhr beendet.
Die Eiche wurde vom Bauhof der Stadt Haren (Ems) auf Grund der starken Beschädigung am Folgetag gefällt."

BILDER IM BILDER BEREICH
Einsatzdauer: 3 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 6
Fahrzeuge DL 23/12

 

PKW Brand
03.08.2005
Einsatznummer: 54-2005
Alarmierung am Mittwoch um 10.00 Uhr
Ort: Haren, Emsstraße
Hier war es zu einem Pkw Brand gekommen. Bei unserem Eintreffen brannte das Fahrzeug im hinteren Bereich. Ein Trupp unter Atemschutz konnte das Feuer schnell löschen.
Einsatzdauer: 0,75 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 15
Fahrzeuge TLF 16, LF 16

 

Unterst. FF Lathen # 2
02.08.2005
Einsatznummer 53-2005
Alarmierung am Dienstag um 17.00 Uhr
Ort: A 31, kurz vor Lathen
Einsatzstelle war wiederum die A31 kurz vor Lathen. Bei der Bergung eines LKw`s war der Kraftstofftank aufgerissen. Ca. 150ltr. Dieselkraftstoff wurden umgepumpt.
Einsatzdauer: 2,5 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 3
Fahrzeuge RW

 

Unterst. FF Lathen # 1
02.08.2005
Einsatznummer: 52-2005
Alarmierung am Dienstag um 11.45 Uhr
Ort: A 31, kurz vor Lathen
Nach einem schweren VU auf der A 31 Richtung Norden kurz vor Lathen kam es am Dienstag den 02.08.2005. Zur Unterstützung der FF Lathen wurde die Drehleiter angefordert.
Einsatzdauer: 4,25 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 6
Fahrzeuge DL 23/12

 

BMA Alarm
30.07.2005
Einsatznummer: 51-2005
Alarmierung am Samstag um 02.29 Uhr
Ort: Haren, Im Industriepark
Die Brandmeldeanlage eines Betriebes im Industriepark hatte ausgelöst. Nach kurzer Kontrolle konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.
Feuerwehrleute vor Ort: 3
Einsatzdauer: 0,5 Stunden
Fahrzeuge TLF 8

 

Sturmschäden Beseitigung
29.07.2005
Einsatznummer: 50-2005
Alarmierung am Freitag um 01.50 Uhr
Ort: Haren-Erika
Hier waren aufgrund des Unwetters zwei Bäume auf die Fahrbahn gestürzt, die von uns beseitigt wurden.
Feuerwehrleute vor Ort: 12
Einsatzdauer: 0,75 Stunden
Fahrzeuge: RW1, LF16

 

Fehlalarm
27.07.2005
Einsatznummer: 49-2005
Alarmierung am Mittwoch um 13.02 Uhr
Ort: Haren, Nikolausweg
Eine vergessene Herdplatte war der Grund das wir gerufen wurden. Nachdem wir uns Zugang verschafft hatten, konnte die Ursache schnell behoben werden. Anschließend wurde die Wohnung mit dem Hochdrucklüfter belüftet. Der Schaden blieb gering.
Feuerwehrleute vor Ort: 16
Einsatzdauer: 0,75 Stunden
Fahrzeuge: TLF 16, LF 16, ELW

 

Strohballen Brand
23.07.2005
Einsatznummer 48-2005
Alarmierung am Samstag um 23.46 Uhr
Ort: Haren, Lange Straße
Eine Gaststätte hatte auf der Terrasse mehre Strohballen als Deko gelagert. Diese wurde von unbekannten angezündet.
Fahrzeuge: TLF 16
Feuerwehrleute vor Ort: 8
Einsatzdauer: 0,75 Stunden

 

 

 

Strohhaufenbrand
22.07.2005
Einsatznummer: 47-2005
Alarmierung am um 19.57 Uhr
Ort: Haren-Emmeln, Hünteler Straße
Hier mußte ein Strohhaufenbrand gelöscht werden. Da die meldende Person eine unklare Ortsangabe machte, hatte wir verschiedene Anfahrtswege gewählt. Nach Eintreffen des TLF 16 und des ELW am Einsatzort, konnten die anderen 2 Fahrzeuge zum Standort zurück kehren.
Feuerwehrleute vor Ort: 10
Einsatzdauer: 1 Stunde
Fahrzeuge: TLF16, TLF 8, LF16,. ELW

 

Schiffsbrand
19.07.2005
Einsatznummer: 46-2005
Ort: Haren, Am alten Hafen
Während Reparaturarbeiten an einem Schiff, kam es aufgrund von Schweißarbeiten zu einem Brand. Nachdem eigene Löschversuche scheiterten wurden wir alarmiert. Unter schwerem Atemschutz konnte der Brandherd im Maschinenraum in der "Bilsch" ausfindig gemacht werden. Das Feuer konnte mit einem gezielten Schaumeinsatz gelöscht werden, der Schaden blieb relativ gering.
Der Maschinenraum wurde von uns belüftet.
Einsatzdauer: 1,5 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 22
Fahrzeuge: TLF 16, TLF8, LF16, DL 23/12, ELW

 

Vermisste Person / Tauchereinsatz
15.07.2005
Einsatznummer: 45-2005
Alarmierung am Freitag den 15.07.2005 um 10.30 Uhr
Ort: Rheder Spieksee
Unsere Tauchergruppe suchte, neben anderer Tauchern und der Polizei im See eine bereits seit zwei Jahren vermisste Person. Leider vergeblich.
Einsatzdauer: 6,5 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 14
Fahrzeuge: GW, ELW, RW1, Boot

 

Ausgelaufene Betriebsstoffe nach VU
10.07.2005
Einsatznummer: 44-2005
Alarmierung am Sonntag den 10.07.2005 um 15.50 Uhr
Ort: Haren, Kreuzung B408/Kirchstraße
Hier waren 2 Pkw zusammengestoßen. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden von uns beseitigt.
Einsatzdauer: 1,25 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 6
Fahrzeuge: ELW

 

TH Einsatz
08.07.2005
Einsatznummer: 43-2005
Alarmierung am Freitag den 08.07.2005 um 20.00 Uhr
Ort: Haren, Deichstraße
Die Meldung lautete: Wasserschaden. Bei unserem Eintreffen stellte sich heraus, das ein Unterflurhydrant von unbekannten benutzt und nicht wieder richtig geschlossen worden war.
Einsatzdauer: 0,5 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 6
Fahrzeuge: TLF 16

 

Brand eines Traforaums
02.07.2005
Einsatznummer: 42-2005
Alarmierung am Samstag den 02.07.2005 um 18.15 Uhr
Ort: Haren-Emmeln, Gerhard-Book-Straße
In einem Traforaum der Deutsche Bahn war es zu einem Kurzschluß gekommen. Unter umluftunabhängigen Atemschutz kontrollierten wir den Raum, der Raum wurde mit dem Hochdrucklüfter von uns belüftet.
Einsatzdauer: 1 Stunde
Feuerwehrleute vor Ort: 25
Fahrzeuge: TLF 16, TLF8, LF 16, RW 1, ELW

 

Person hinter verschlossener Tür
02.07.2005
Einsatznummer: 41-2005
Alarmierung am Samstag den 02.07.2005 um 14.01 Uhr
Ort: Haren, Landegger Straße
Die Meldung lautete. Person hinter verschlossener Tür. Auf der Fahrt zum Einsatz erhielten wir über Funk die Meldung, dass unser Erscheinen nicht mehr erforderlich wäre, daraufhin kehrten wir zum Feuerwehrgerätehaus zurück.
Einsatzdauer: 0,5 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 3
Fahrzeuge: RW 1

 

Containerbrand
27.06.2005
Einsatznummer: 40-2005
Alarmierung am Montag den 27.06.2005 um 12.44 Uhr
Ort: Haren, Mittelstraße
Ein Container brannte beim Altenwohnheim. Das Feuer wurde vom Personal des AWO gelöscht. Wir brauchten nur noch Nachlöscharbeiten durchführen.
Einsatzdauer: 0,5 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 3
Fahrzeuge: TLF 8

 

Unterstützung Rettungsdienst
27.06.2005
Einsatznummer: 39-2005
Alarmierung am Montag den 27.06.2005 um 03.34 Uhr
Ort: Haren, Nordstraße
Wir fuhren auf Anforderung des Rettungsdienstes zum angegebenen Einsatzort. Dort hatte sich eine Person das Leben genommen. Wir halfen dem Rettungsdienst bei der Bergung dieser Person.
Einsatzdauer: 0,75 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 6
Fahrzeuge: TLF 16

 

Waldbrand
21.06.2005
Einsatznummer: 38-2005
Alarmierung am Dienstag den 21.06.2005 um 18.01 Uhr
Ort: Haren, Tausend Schritt Moor
Hier brannte es in einem Waldstück auf ca. 100qm. Das Feuer wurde von uns gelöscht.
Einsatzdauer: 1,5 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 22
Fahrzeuge: TLF16, TLF 8, LF 16, ELW

 

VU in Tinnen
11.06.2005
Einsatznummer: 37-2005
Alarmierung am Samstag den 11.06.2005 um 12.50 Uhr
Ort: Haren-Tinnen
Hier waren 2 Motorräder zusammen gestoßen. Wir wurden vorsorglich mit alarmiert, brauchten jedoch keine Hilfe leisten.
Einsatzdauer: 0,75 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 11
Fahrzeuge: TLF 16, ELW

 

Containerbrand
05.06.2005
Einsatznummer: 36-2005
Alarmierung am Sonntag den 05.06.2005 um 04.17 Uhr
Ort: Haren, Dankern
In der Nacht vom Samstag auf Sonntag brannte ein Container im Ferienzentrum Dankern. Der Container wurde von uns geflutet.
Einsatzdauer: 0,75 Stunden
Feuerwehrleute vor Ort: 8
Fahrzeuge: TLF 16, ELW,

 

Fehlalarm
27.05.2005
Einsatznummer: 35-2005
Alarmierung am Freitag den 27.05.2005 um 15.30 Uhr
Ort: Bereich Hebelermeer
Ein Autofahrer hatte von der A31 eine Rauchsäule ausgemacht und die Feuerwehr alarmiert. Trotz intensiver Suche konnte kein Feuer entdeckt werden. Bei der "Rauchsäule" handelte es sich vermutlich um eine Staubsäule die beim Torf verladen entstanden war.
Einsatzdauer 1 Stunde
Feuerwehrleute vor Ort: 20
Fahrzeuge: TLF 16, TLF8, LF16, ELW

 

Hilflose Person
22.05.2005
Einsatznummer: 34-2005
Alarmierung am Sonntag den 22.05.2005 um 09.30 Uhr
Ort: Haren, Neuer Markt
Eine hilflose Person lag hinter einer verschlossen Tür. Die Tür wurde von uns auf verlangen der Polizei geöffnet.
Eingesetzte Feuerwehrmänner 6
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, RW1

 

Sportboot droht zu sinken
10.05.2005
Einsatznummer: 33-2005
Alarmierung am Dienstag den 10.05.2005 um 13.31 Uhr
Ort: Haren, Raken
Ein Sportboot war nach Reparaturarbeiten wieder zu Wasser gelassen worden. Nach einiger Zeit stellte der Eigner einen Wassereinbruch fest und alarmierte die Feuerwehr. Wir konnten das eindringende Wasser mit 2 Pumpen solange wieder heraus befördern, bis das Boot mit einem Kran wieder an Land gehoben wurde.
Einsatzdauer 1,25 Stunden, Feuerwehrleute vor Ort: 15
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF16, RW1, LF16, GW, Boot

 

PKW Brand
07.05.2005
Einsatznummer: 32-2005
Alarmierung am Samstag den 07.05.2005 um 05.01 Uhr
Ort: Haren, Mühlenberg
Ein Kleintransporter hatte während der Fahrt Feuer gefangen. Es gelang dem Fahrer sein Fahrzeug zu stoppen und rechtzeitig zu verlassen. Das Fahrzeug brannte aus.
Einsatzdaurer 1 Stunde, Feuerwehrleute vor Ort: 20
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, LF16, RW, ELW

 

Mülleimer-Brand
25.04.2005
Einsatznummer: 31-2005
Alarmierung am Montag um 08.59 uhr
Ort: Haren, Dankern
Zu einem Mülleimer-Brand wurden wir am Montagmorgen gerufen. Das Feuer konnte mit der Kübelspritze gelöscht werden.
Einsatzdauer: 0,75 Stunden, Feuerwehrleute vor Ort: 6
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16

 

VU Süd - Nord Strasse
22.04.2005
Einsatznummer: 30-2005
Alarmierung am Freitag um 18.48 Uhr
Ort: Haren, Segberg
Die Meldung auf dem Alarmfax lautete: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, Fahrzeug brennt.
Im Bereich einer Kreuzung an der Süd-Nord Straße in Haren-Segberg waren zwei Pkw`s kollidiert. Ein Fahrzeug geriet in Brand. Nach unserem Eintreffen stellten wir fest, das alle Personen aus den Fahrzeugen befreit worden waren. Die Unfallstelle wurde von uns gesichert und das Feuer gelöscht. 7 Personen wurden mit den Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert.
Einsatzdauer: 1,5 Stunden Feuerwehrleute vor Ort: 25
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, TLF8, LF 16, RW 1, ELW

 

Waldbrand
12.04.2005
Einsatznummer: 29-2005
Alarmierung am Dienstag den 12.04.2005 um 15.06 Uhr
Ort: Haren, Flutmulde
Das TLF und das LF 16 hatten die Einsatzstelle Emmlner Straße noch nicht wieder verlassen, als der nächste Alarm gegeben wurde. Über Funk informierte uns die Leitstelle über einen Waldbrand bei der Flutmulde. Bei unserem Eintreffen stellte sich heraus, das dort jemand mitten im Wald ein von ihm kontrolliertes Feuer entfacht hatte. Das Feuer wurde dann nach Aufforderung sofort von ihm gelöscht.
Einsatzdauer: 0,5 Stunden, Feuerwehrleute vor Ort: 9
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, LF16

 

Gebäudebrand
12.04.2005
Einsatznummer: 28-2005
Alarmierung am Dienstag den 12.04.2005 um 14.41 Uhr
Ort: Haren, Emmelner Straße
Die Einsatzmeldung lautete: Gebäudebrand, 1 Person befindet sich noch im Obergeschoß. Während der Anfahrt rüstete sich der Angriffstrupp mit Umluft unabhängigen Atemschutz aus. Bei unserem Eintreffen wurden wir von einem Feuerwehrmann, der den Brand auch gemeldet hatte, eingewiesen. Es brannte der Trockner in einem Abstellraum. Da die Innentüren rechtzeitig geschlossen worden waren, beschränkte sich die Verqualmung auf den Abstellraum, Flur und Küche im Untergeschoß. Die bettlägerige Person im Obergeschoß brauchte nicht heraus geholt werden. Der Trockner wurde nach draußen transportiert und dort abgelöscht, Das Gebäude wurde mit dem Hochdrucklüfter belüftet.
Einsatzdauer: 0,5 Stunden, Feuerwehrleute vor Ort: 17
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, DL 23/12, LF 16. ELW

 

Heckenbrand
03.04.2005
Einsatznummer: 27-2005
Ort: Haren-Emmeln, Neulande
Die Meldung lautete: Heckenbrand in Haren, Emmeln. Ein Bewohner hatte eine Rauchentwicklung bei seinem Nachbarn bemerkt und ´daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Bei unserem Eintreffen hatte der Eigentümer das Feuer, es brannten mehrere Lebensbäume, mit einem Gartenschlauch unter Kontrolle gebracht. Da der Eigentümer unsere Hilfe ablehnte, rückten wir wieder ab.
Einsatzdauer: 0,75 Stunden, Feuerwehrleute vor Ort: 9
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, TLF 8

 

Böschungsbrand
01.04.2005
Einsatznummer: 26-2005
Alarmierung am Freitag . um 17.20 Uhr
Ort: Haren-Wesuwe
Zu einem Böschungsbrand in Haren, Wesuwe, Am Emsdeich mußten wir ausrücken. Es brannte eine Fläche von ca. 50 qm sowie einzelne Holzstämme. Nach dem das Feuer gelöscht war, konnten wir die Einsatzstelle verlassen.
Einsatzdauer: 1 Stunde Feuerwehrleute vor Ort: 20
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, TLF 8, LF 16

 

Kellerbrand in Haren
28.03.2005

Einsatznummer: 25-2005
Alarmierung um 00.55 Uhr
Ort. Haren, Höftenkamp

Durch einen elektrischen Defekt, waren in einem Kellerraum verschiedene Bekleidungsstücke in Brand geraten. Ein Rauchmelder weckte die Bewohner und verhinderte schlimmeres. Nachdem ein Trupp unter PA den Brandherd lokaliesiert und gelöscht hatte, belüfteten wir den gesamten Keller. Einsatzdauer: 1,75 Stunden, FM vor Ort: 19

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, LF 16

 

Osterfeuer
27.03.2005 Einsatznummer: 24-2005
Einsatzbeginn: 19.00 Uhr
Ort: Löschbezirk

Zahlreiche Osterfeuer wurden von uns abgefahren und kontrolliert. Einsatzdauer: 4,5 Stunden. FM 20
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, TLF 8, LF 16, ELW

 

Waldbrand
27.03.2005 Einsatznummer 23-2005
Alarmierung um 14.32 Uhr
Ort: Emmeln, Hanfeldstraße in Höhe der Sportplätze

Hier hatten unbekannte Täter mitten im Wald einen zum Abtransport fertigen Holzstapel, ca. 20 Raummeter, in Brand gesetzt. Wir mußten eine ca. 200 mtr. lange B-Leitung verlegen um das Feuer zu löschen. Einsatzdauer 1,25 Stunden. FM vor Ort: 25
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, TLF 8, LF16, ELW, MTW

 

PKW Brand A31
26.03.2005 Einsatznummer 22-2005
Alarmierung um 11.47 Uhr
Ort: A31

Ein Pkw war während der Fahrt von Bottrop Richtung Nordsee unterwegs und geriet in Brand. Der Fahrer konnte das Fahrzeug noch auf dem Standstreifen zu stehen bringen, wo es komplett ausbrannte. Einsatzdauer 1,25 Stunden. FM vor Ort: 15
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, TLF 8, LF 16

 

Belüftung
16.03.2005 Einsatznummer: 21-2005
Alarmierung um 14.00 Uhr
Ort: Emmeln, Margeritenstraße
FM vor Ort: 14

Verbranntes Essen rief hier die Feuerwehr auf den Plan. Nachdem vergessen wurde, eine Herdplatte abzustellen, verbrannte das darauf stehende Essen komplett. Wir öffneten das Fenster und belüfteten den Raum mit dem Hochdrucklüfter. Einsatzdauer: 0,75 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, TLF 8

 

Tauchereinsatz in Schöningsdorf
15.03.2005

Einsatznummer 20-2005

Alarmierung um 09.31 Uhr

Ort: Schöningsdorf

Ein Pkw war in einen Baggersee gefahren. Die Feuerwehr Schöningsdorf konnte den Fahrer und das Fahrzeug bergen. Wir brauchten nicht mehr ausrücken.

Eingesetzte Fahrzeuge:
 

 

Keller lenzen
13.03.2005

Einsatznummer 19-2005

Alarmierung am um 01.00 Uhr

Ort: Haren, Thomas Mann Straße

Ein geplatzter Heizungsschlauch ließ den Keller in einem Einfamilienhaus vollaufen. Nach 3,75 Stunden war das Wasser mithilfe von 2 Tauchpumpen gelenzt.

Eingesetzte Fahrzeuge:
 

 

PKW Brand A31
09.03.2005 Einsatznummer: 18-2005
Alarmierung am . um 20.17 Uhr

Ort: A 31, Parkplatz Hebel

Ein Pkw war während der Fahrt von Emden Richtung Bottrop in Brand geraten. Er konnte sein Fahrzeug noch gerade auf den Parkplatz fahren. Aufgrund ungenauer Ortsangabe wurde die Feuerwehr Haren erst 20 Minuten später alarmiert. 
Das Feuer wurde von einem Trupp unter PA gelöscht. Einsatzdauer 1 Stunde. FM vor Ort: 15
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, TLF8, LF16, RW1

 

LKW Brand B70
09.03.2005 Einsatznummer: 17-2005
Alarmierung um 10.00 Uhr
FM vor Ort: 12
Ort: B70, Höhe Tinnen

Hier war bei einem Hähnchentransporter während der Fahrt eine Leuchtstoffröhre geplatzt und hatte einiges Federvieh und Kunststoffkisten in Brand gesetzt. Mit einem Gabelstapler wurden die Paletten vom Fahrzeug abgeladen und dann abgelöscht. Aufgrund verschiedener Meldungen war neben Feuerwehr Haren auch die Feuerwehr Lathen alarmiert worden. Einsatzdauer 1,25 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, TLF 8, ELW

 

VU A 31 eingeklemmte Person
04.03.2005 Einsatznummer: 16-2005
Alarmierung um 05.07 Uhr

Ort: A31

Ein Pkw war auf ein vor ihm fahrenden Lkw aufgefahren und dann in die Leitplanke gekracht. Zur Bergung der Person wurde das Dach mit 2 hydraulischen Scheren abgetrennt. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ausgeleuchtet. Die Bergung mußte aufgrund der Kälte, minus 20 Grad, so schnell wie möglich geschehen. Einsatzdauer 1,25 Stunden.FM vor Ort: 23
Eingesetzte Fahrzeuge: RW1, TLF16, LF16, DL 23/12, ELW1

 

Wasserrohrbruch
27.02.2005 Einsatznummer: 15-2005
Alarmierung um 18.47 Uhr

Ort: Haren, Landegger Straße

Hier war es zu einem gekommen. Durch die Außenwand drang Wasser in den Keller ein. ca. 30cm Wasser mußten mit der elektrischen Tauchpumpe gelenzt werden. Die Wasserzufuhr wurde von abgestellt und das zuständige Wasserwerk verständigt. Einsatzdauer 1,5 Stunden.FM vor Ort: 11
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, RW1

 

Gebäudebrand
22.02.2005 Alarmierung am um 15.24 Uhr
FM vor Ort: 18
Ort: Haren, Emmeln, Hünteler Straße

Hier brannte aus bisher unbekannter Ursache ein größer Schuppen direkt hinter einem Wohnhaus. In dem Schuppen lagerte unter anderem eine Gasflasche die kurz vor unserem Eintreffen explodierte und ein Teil des Wellblech Daches wegschleuderte. Zur Brandbekämpfung wurden 5 C-Strahlrohre eingesetzt. Die Wasserversorgung wurde durch eine 200 mtr. lange B-Leitung sicher gestellt.
Einsatzdauer: 2 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF8, TLF16, LF16, ELW

 

Fehlalarm
20.02.2005 Alarmierung um 03.37 Uhr
FM vor Ort: 17
Ort: Haren, Lange Straße

Durch fehlerhafte Ventile trat bei der Heizung Wasserdampf aus der als Brandrauch interpretiert wurde. Nach Kontrolle konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.
Einsatzdauer: 0,5 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF16, LF16, ELW

 

Türöffnung / Hilflose Person
19.02.2005 Alarmierung um 12.07 Uhr
Fm vor Ort: 5
Ort: Haren, Innenstadt

Hier hatte sich eine Person ausgesperrt, im Haus befand sich noch eine hilflose Person. Tür wurde geöffnet.
Einsatzdauer: 0,5 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: RW1, ELW

 

Sturmschäden
12.02.2005 Alarmierung um 16.02 Uhr
FM vor Ort: 9
Ort. Haren, Emmeln

Hier drohten zwei Bäume aufgrund des Sturms auf die Kirche zu stürzen. Die Bäume mußten gefällt werden.
Einsatzdauer: 3 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 16, RW1, DL 23/12

 

Schornsteinbrand
04.02.2005 Alarmierung um 17.11 Uhr
FM vor Ort: 19
Ort: Haren, Wesuwe

Hier wurde ein Schornsteinbrand auf der Wesuweer Hauptstraße gemeldet. Die Meldung stellte sich als Fehlalarm heraus.
Einsatzdauer: 0,5 Stunden
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 8, TLF16, DL 23/12, ELW

 

Containerbrand
02.02.2005 Alarmierung um 13.37
FM vor Ort: 3
Ort: Haren, Ridderingsesch

Hier brannte ein Papiercontainer. Der Container wurde geflutet.
Einsatzdauer: 1 Stunde
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 8

 

Türöffnung / Hilflose Person
25.01.2005 Alarmierung am 25.01.2005 um 18.13 Uhr
Feuerwehrleute vor Ort: 6
Ort: Haren, Emmeln

Hier hatte sich eine Person ausgeschlossen. Im Haus befand sich eine ältere hilflose Person. Wir konnten die Tür nach kurzer Zeit öffnen.
Einsatzdauer: 1Stunde

Eingesetzte Fahrzeuge:

RW, ELW 1,

 

Verkehrsunfall auf der A31
14.01.2005 Alarmierung am 14.01.2005 um 18.36 Uhr
Feuerwehrleute vor Ort: 25
Ort: BAB 31

Hier war ein Pkw (Audi) auf ein langsam vor ihm fahrendes Fahrzeug (Opel) aufgefahren. Zur Bergung des verletzten
Opel-Fahrers wurde das Dach abgetrennt. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden gebunden und bei der Bergung der Fahrzeuge geholfen.
Einsatzdauer: 1,5 Stunden

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLF 16, LF 16, RW, ELW,

 

Gefahrengutunfall auf der A31
12.01.2005 Alarmierung am 12.01.2005 um 06.02 Uhr
Feuerwehrleute vor Ort: 32
Ort: BAB 31

Am 12. Januar 2005 um 5.50 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn A 31 Auffahrt Haren in Richtung Norden ein Gefahrgutunfall.

Ein 38 Tonnen-Tanklastzug mit hoch explosivem Ethylenoxidgas hatte sich auf der Autobahn quer gelegt.

Die Autobahn wurde in beiden Fahrtrichtungen bis in den Abendstunden voll gesperrt, die Unfallstelle wurde wegen der extremen Explosionsgefahr in einem Umkreis von 300 Metern gesperrt. Im näheren Umkreis mussten die Bewohner von vier Häusern ihre Wohnungen verlassen.

Ca. 100 Einsatzkräfte (mehrere Feuerwehren, DRK sowie Polizei) waren vor Ort, selbst Spezialfahrzeuge der Werksfeuerwehr von Chemie Bayer Leverkusen waren anwesend. 

Einsatzdauer: 11 Stunden

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLF 8, TLF 16, RW1, MTW, LF 16, ELW 1, Anhänger

 

Sturmschäden an der Tennishalle in Haren
08.01.2005 Alarmierung am 08.01.2005 um 14.16 Uhr
Feuerwehrleute vor Ort 21
Ort.Haren, Ridderingsesch

Hier hatte der Sturm bei einer Tennishalle einige Platten der Dacheindeckung gelockert. Während der Anfahrt zum Einsatzort hatten sich die Platten völlig gelöst und waren herunter gefallen, so daß unser eingreifen nicht mehr erforderlich wurde.
Einsatzdauer: 0,75 Stunden

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLF 16, DL 23/12, RW1, LF 16

 

Sturmschäden
08.01.2005 Alarmierung am 08.01.2005 um 12.39 Uhr
Feuerwehrleute vor Ort: 9
Ort: Haren, Kanalstraße

Hier hatte der Sturm einen Baum entwurzelt. Der Baum fiel auf das Dach eines Wohnhauses. Mit Hilfe der Seilwinde konnten wir den Baum vom Dach entfernen.
Einsatzdauer: 1 Stunde

Eingesetzte Fahrzeuge:

RW,. DL 23/12

 

Schornsteinbrand Neue Düne, Haren
01.01.2005 Alarmierung am 01.01.2005 um 11.35 Uhr
Feuerwehrleute vor Ort: 15
Ort: Haren, Neue Düne

Hier sollte ein Schornstein brennen. Bei Eintreffen des 1. Fahrzeugs konnten kein Feuer ausgemacht werden. Die anderen Fahrzeuge beendeten die Alarmfahrt und kehrten zum Gerätehaus zurück.
Einsatzdauer: 0,5 Stunden

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLF 16, TLF 8, DL 23/12

 

Kleinbrand in Haren / Raken
31.12.2004 Alarmierung am 31.12.2004 um 14.19 Uhr 
Feuerwehrleute vor Ort 9 
Ort: Haren, Raken

Hier hatten Kinder mit Feuerwerkskörpern einen hohlen Baumstamm in Brand gesetzt. Der Baum wurde mit Hilfe eines Traktors gefällt und das Feuer gelöscht.
Einsatzdauer 1,25 Stunden.

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLF 16, ELW 1,
 
Montag, 19. November 2018

Designed by LernVid.com