Retten-Löschen-Bergen-Schützen

Alarmierung:            Dienstag 05.08.2014 um 17:46 Uhr

 

Einsatzende:            19:00 Uhr

 

Stichwort:                  P_im_Wasser_H2, Ertrinkungsunfall

                                  

Einsatzort:                Wietmarschen Lohne, Höhe Fledderstraße, Badesee

 

Am Dienstag den 05.08.2014 gegen 17:46 Uhr wurden die Taucher der Feuerwehr der Stadt Haren (Ems) über Funkmeldeempfänger zu einem Einsatz nach Wietmarschen im Landkreis Bad Bentheim gerufen.

Die Einsatzstelle befand sich im Ortsteil Lohne der über einen Badesee verfügt, welcher bei warmen Temperaturen gerne von Badegästen aufgesucht wird.

 Eine Gruppe Herren war an diesem Dienstag zu einer Fahrradtour aufgebrochen und machte in den Mittagsstunden am Lohner Badesee eine Rast. Einer der Teilnehmer der Fahrradtour wollte sich im See abkühlen und schwamm in dem See. Die anderen Teilnehmer der Radtour beobachteten, wie der Mann nach kurzer Zeit im See ertrank und alarmierten die Rettungskräfte.

Bereits kurz nach 14 Uhr waren Einsatzkräfte der DLRG und der Feuerwehr Rheine vor Ort um zu helfen, weitere nahegelegene Tauchergruppen der Feuerwehren aus dem Emsland wurden dann zeitnah nachalarmiert.

Die Tauchergruppe der Feuerwehr Haren (Ems) wurde zur Unterstützung und Ablösung der Einsatzkräfte gegen 17:46 Uhr alarmiert. Kurze Zeit nach der Alarmierung machten sich sechs Taucher der Feuerwehr Haren (Ems) auf den Weg nach Lohne. Während unserer Anfahrt zur Einsatzstelle konnte die Vermisste Person durch ein eingesetztes Sonargerät geortet und geborgen werden. Aus diesem Grund wurde die Anfahrt zur Einsatzstelle abgebrochen und der Einsatz für die Taucher der Feuerwehr Haren (Ems) konnte beendet werden.

 

Badesee an in Wietmarschen, Ortsteil Lohne, an der BAB31.

 

Weiter Berichte:

 

 EV1 TV

http://www.ev1.tv/Video/1135863318001/?bctid=3714452032001

  

Ausgerückte Fahrzeuge:  GW/AW, ELW

 

Feuerwehrtaucher:  6

 

Taucherhilfspersonal:  2

 

 

Montag, 19. November 2018

Designed by LernVid.com