Retten-Löschen-Bergen-Schützen

Der Übungsflansch

 

 

Damit die Taucher auch das Arbeiten unter Wasser bestmöglich üben und trainieren können, wird zur Ausbildung an einem Flanschsystem trainiert.

An diesem 25 kg schweren, zweiteiligen Flanschsystem können mehrere Unterwasserarbeiten durchgeführt werden.

Der Flansch wird beispielsweise in einem Gewässer versenkt und muss vom Taucher mittels eines geeigneten Suchverfahrens auf dem Boden gefunden werden. Wenn der Flansch gefunden wurde, können an ihm Schraub- und Sägearbeiten, sowie das Anschlagen von Hilfsleinen geübt werden. Weiterhin wird der Flansch dazu genutzt eine Objektbeschreibung durchzuführen.

Da die Unterwasserarbeiten grundsätzlich mit dicken Neoprenhandschuhen durchgeführt werden, ist es für den Taucher wichtig das Handling der Werkzeuge und deren Kraftwirkungen im Wasser zu üben. Die Hauptschwierigkeit bei Übungen an dem Flanschsystem besteht darin, keine Werkzeuge oder auch Schrauben im oftmals sehr trüben Wasser zu verlieren.

 

 

 Zweiteiliges Flanschsystem zum schrauben

 

Vordere Flanschplatte mit acht Befestigungsschrauben

 

 

 Mehrere Halteösen ermöglichen das anschlagen von Hilfsleinen

Montag, 19. November 2018

Designed by LernVid.com